Tee Lifestyle und DIY

Raus aus dem Grau! So überwinden Sie die Frühjahrsmüdigkeit

Tipp 1: Essen Sie sich munter

Bestimmte Nahrungsmittel enthalten Aminosäuren, die unserem Körper helfen, Serotonin zu bilden. Diese Aminosäuren finden sich vor allem in frischem, grünem Gemüse wie zum Beispiel Salaten oder Spargel, der im Frühjahr Saison hat und ganz wunderbar schmeckt. Brokkoli oder grüne Paprika enthalten darüber hinaus viel Vitamin C und Antioxidantien. Frische Kräuter sorgen für würzigen Geschmack und sind nicht selten kleine Vitaminwunder. Generell gilt: Essen Sie leicht und kochen Sie frisch. Viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, eiweißreicher Fisch und Geflügel, belasten den Körper weniger stark als Nudeln, Kartoffeln oder schwere Hausmannskost. So vermeiden Sie das Müdigkeitstief nach dem Essen und fühlen sich frischer und munterer.

Tipp 2: Trinken Sie sich wach

Im Winter vergessen wir nur allzu gerne darauf, genügend zu trinken. Wenn es wärmer wird, brauchen wir die Flüssigkeit aber ganz besonders. Durch die steigenden Temperaturen im Frühling sinkt unser Blutdruck, was zusätzlich müde macht. Erinnern Sie sich daher selbst ganz bewusst ans Trinken und greifen Sie zum Munterwerden zu schwarzem oder grünem Tee, denn er regt im Gegensatz zu Kaffee an, nicht auf. Starten Sie daher zum Beispiel mit einer belebenden Tasse English Breakfast oder Earl Grey Tee in den Tag und genießen Sie die anregende Wirkung. Grüntee mit Ingwer belebt Körper und Geist und ist somit ein idealer Muntermachen für den Start in den Tag.

Auch Mate-Tee, enthalten im TEEKANNE Organics „Start your Day“ Tee, sorgt dafür, dass Sie den Tag voller Tatendrang beginnen. Energie spendet auch „Hol dir Kraft“, wobei der einzigartig süßliche Geschmack von Honeybush und die Kombination von Verbenenkraut und Süßholzwurzel belebend und inspirierend wirken. Kräutertees mit Brennnessel pushen darüber hinaus den Stoffwechsel und können auch als zweiwöchige Teekur getrunken werden.

Tipp 3: Bewegung hilft dabei, die Frühjahrsmüdigkeit zu überwinden

Lassen Sie sich von den ersten warmen Sonnenstrahlen ins Freie locken und genießen Sie einen ausgiebigen Spaziergang oder eine gemütliche Radtour in der Natur. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheinen mag, Bewegung macht tatsächlich munter. Sie kurbeln dabei Ihren Kreislauf an und versorgen den Körper mit einer großen Portion frischer Luft. Sportlichen Höchstleistungen müssen Sie dabei übrigens nicht vollbringen, hören Sie auf Ihren Körper und gehen Sie es langsam an.

 

 

Tipp 4: Lernen Sie kaltes Wasser lieben

Ja, wir geben es zu: Um sich unter den kalten Wasserstrahl zu stellen, braucht man ganz schön Mut. Sie werden jedoch staunen, wie eine einfache Wechseldusche morgens dabei hilft, die Frühjahrsmüdigkeit zu überwinden. Fangen Sie am besten klein an, indem Sie zu Beginn nur Ihr Gesicht mit eiskaltem Wasser waschen. Wenn Sie mutiger werden, stellen Sie das Wasser in der Dusche für drei Sekunden auf kalt. Auch wenn das Geräusch, das Sie dabei machen nicht besonders erfreut klingt, Sie werden die Dusche garantiert munter und viel weniger müde verlassen.

Tipp 5: Gute Laune kann man denken

Es macht einen Unterschied, ob Sie Ihren Tag mürrisch oder mit einem Lächeln auf den Lippen starten. Gute Laune für den Tag kann man sich ganz einfach selbst schenken, wenn man das Einschlafen am Tag davor ganz bewusst gestaltet. Schlafen Sie mit einem schönen Bild vor Augen ein und stellen Sie sich dabei vor, wie Sie am nächsten Morgen frisch und munter aufwachen und voller Energie aus dem Bett springen. Halten Sie Ihre Augen nach dem Aufwachen für einen kurzen Moment geschlossen und denken Sie an eine besonders schöne Szene – zum Beispiel an den letzten Urlaub oder an das Wiedersehen mit der besten Freundin. So starten Sie den Tag mit einem angenehmen Gefühl statt mit dem Gedanken an die Frühjahrsmüdigkeit.

Genauso wie sich die Natur im Frühling umstellt, stellt sich auch der menschliche Körper um. Dass diese Umstellung durchaus angenehm sein kann, zeigen unsere fünf Tipps. Vergessen Sie dabei nicht, dass die Frühjahrsmüdigkeit auch etwas Gutes hat: Sie ist nämlich nur der Vorbote der wunderschönen warmen Monate, die ab sofort darauf warten, von uns genossen zu werden.

Ich akzeptiere die Verwendung von Cookies, die für die Funktion der Webseite erforderlich sind (erforderliche Cookies), um mir Produkte und Leistungen anzubieten, die meinen Interessenschwerpunkten entsprechen und die Erstellung von Statistiken ermöglichen (leistungsbezogene Cookies) sowie auf kundenspezifisch gestaltete Produkte und Leistungen auf der Internetseite zugreifen zu können (Marketing Cookies). Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen findest Du hier. Du kannst Deine Einstellungen jederzeit ändern, indem Du die “Cookie-Einstellungen”oben auf der Seite aufrufst.

Akzeptieren
Cookie Einstellungen
Erforderliche Cookies
Leistungsbezogene Cookies
Marketing Cookies
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind zur Funktion unserer Website erforderlich und können in unseren Systemen nicht deaktiviert werden. In der Regel werden diese Cookies nur als Reaktion auf von Dir getätigten Aktionen gesetzt, die einer Dienstanforderung entsprechen, wie etwa dem Festlegen Deiner Datenschutzeinstellungen, dem Anmelden oder dem Ausfüllen von Formularen. Sie ermöglichen die Abwicklung der Warenkorbfunktion und des Bezahlvorgangs und helfen bei der Bewältigung von Sicherheitsproblemen sowie bei der Befolgung gesetzlicher Regelungen. Du kannst Deinen Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Du über diese Cookies benachrichtigt wirst. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber möglicherweise nicht.

Leistungsbezogene Cookies

Diese Cookies ermöglichen uns die Analyse der Website-Nutzung, damit wir deren Leistung messen und verbessern können. In einigen Fällen können diese Cookies die Geschwindigkeit verbessern, in der wir Deine Anfragen bearbeiten und helfen, die von Dir ausgewählten Seiteneinstellungen zu erinnern. Wenn Du diese Cookies verweigerst, kann das dazu führen, dass Empfehlungen nur noch schlecht auf Dich zugeschnitten sind oder die Seite insgesamt langsam reagiert.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Webseite von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Deiner Interessen zu erstellen und Dir relevante Werbung auf anderen Webseiten zu zeigen. Sie funktionieren durch eindeutige Identifikation Deines Browsers und Deines Geräts. Wenn Du diese Cookies verweigerst, kann das dazu führen, dass Dir Werbung angezeigt wird, die nicht relevant für Dich ist oder, dass Du keine Verbindung zu Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken herstellen kannst oder Inhalte nicht in sozialen Netzwerken teilen kannst. Wenn Du die Marketing Cookies erlaubst, dann werden auch die leistungsbezogenen Cookies aktiviert, da diese hierfür verwendet werden. Mit Aktivierung des Switches stimmst Du dieser Änderung ebenfalls zu.

Einstellungen Speichern